• Die Marke für große Größen | 42-62
  • Alle Größen ein Preis¹⁾
  • Kauf auf Rechnung
15€ Gutschein mit dem Code: FALL |Jetzt einlösen >> 4)
15€ Gutschein mit dem Code: FALL |Jetzt einlösen >> 4)

Baumwolle(232)

Sortieren nach:
Filtern nach:
Ratgeber:
Was sind die Vorteile von Baumwolle?
Wissenswertes rund um den beliebten Stoff von Francesca 
  • Warum Baumwolle?

  • Baumwolle: Was ist das?

  • Anbau, Ernte und Weiterverarbeitung von Baumwolle

  • Eigenschaften von Baumwollfasern

  • Textilien aus Baumwolle: die Vorteile

  • Baumwolle in der Mode – bequeme und modische Looks

Warum Baumwolle?

 Nicht nur jede Frau hat Kleidung aus dem weichen und hautfreundlichen Stoff im Kleiderschrank. Mindestens ein Drittel aller Textilien weltweit besteht aus ihr. Die Rede ist von: Baumwolle! Für uns Grund genug, einem der wichtigsten Rohstoffe für Textilien einen Ratgeber zu widmen: Was ist eigentlich Baumwolle? Wo kommt sie her? Welche Eigenschaften machen Baumwollstoffe so unentbehrlich für unsere Bekleidung? Diese und andere Fragen möchten wir in unserem Ratgeber für Sie beantworten.

 Mein Name ist Francesca, als Head of Creative Buying bei MIAMODA setze ich mich täglich mit den aktuellsten Modetrends auseinander. Dazu gehört natürlich auch eine intensive Kenntnis über Stoffe aller Art. Nicht nur, wenn es darum geht, bestimmte Rundungen zu kaschieren, ist Kleidung aus Baumwolle der absolute Alleskönner. Warum das so ist, erfahren Sie beim Weiterlesen! Denn auch in unserem MIAMODA Online-Shop begegnen uns natürlich viele Kleidungsstücke aus Baumwolle, sodass sich ein genauerer Blick auf das Material und seine Vorteile lohnt. Seien Sie also gespannt!

 Was ist Baumwolle? Wissenswertes über die Naturfaser

 Doch was ist Baumwolle eigentlich? Bei Baumwolle handelt es sich um Naturfasern, das heißt: einen nachwachsenden Rohstoff, der biologisch abbaubar ist. Sie gehört zu der Familie der Malvengewächse und ist trotz ihres Namens kein Baum, sondern eine Strauchpflanze. Von der Aussaat bis zur Reife dauert es etwa 175 bis 225 Tage. Währenddessen benötigt die Pflanze eine große Menge an Wasser und im Reifestadium auch sehr viel Wärme, sodass sie hauptsächlich in den tropischen und subtropischen Zonen der Welt angebaut wird. Dazu gehören vor allem Länder in Mittel- und Südamerika, in denen sich der Baumwollgürtel befindet, aber auch einige Länder Asiens.

 Nach der Blüte verwandelt sich der Fruchtknoten im Kelch der Pflanze zu einer Kapsel. Diese springt im weiteren Reifeprozess auf, wodurch die in ihr liegenden Samenhaare oder auch Baumwollfasern herausquellen, die wie kleine Watteknäuel aussehen. Eine Baumwollkapsel enthält rund 30 Samenkörner mit jeweils 2000 bis 7000 Samenhaaren.

 Anbau, Ernte und Weiterverarbeitung von Baumwolle

 Baumwolle wird bereits seit Tausenden von Jahren angebaut und verarbeitet. Heutzutage sind es etwa 80 Staaten auf der Welt, die den Rohstoff in größeren Mengen produzieren. Die Hauptproduzenten sind: USA, China, Indien und Brasilien; in Europa gehört Griechenland zu den wichtigsten Anbauländern für Baumwolle.

 Expertenwissen von Francesca:

 Die Anbaumethoden sind, je nach Entwicklungsstand der Länder, sehr unterschiedlich. Im Süden der USA wird mit großen Maschinen gearbeitet, während in den ärmeren Anbaugebieten Baumwolle noch von Hand oder mit der Hilfe von Büffel- und Ochsengespannen geerntet wird.

Das Pflücken von Hand ist deutlich zeitintensiver, da es so mehrere Wochen dauern kann, die Baumwollfasern zu ernten. Die manuelle Arbeit hat aber einen deutlichen Qualitätsvorsprung vor der maschinellen, da hierbei nur reife und weiße Faserbüschel geerntet werden. Unter Einsatz von sogenannten Pflückmaschinen geht es zwar deutlich schneller, jedoch ist hier die Auslese schwieriger.

 Die geerntete Baumwolle wird im Anschluss getrocknet. Danach werden ihre Fasern mithilfe einer sogenannten Entkörnungsmaschine von den Samen getrennt. Am Ende ergeben 100 kg Saatgut etwa 35 kg Fasern.

 Zu großen Ballen gepresst und verpackt, werden aus den Baumwollfasern Garne hergestellt. Das bedeutet: Die Baumwolle wird gekämmt, gereinigt und zu einem Faden versponnen. Nun kann das robuste Material zu Textilien aller Art weiterverarbeitet werden.

Die geerntete Baumwolle wird im Anschluss getrocknet. Danach werden ihre Fasern mithilfe einer sogenannten Entkörnungsmaschine von den Samen getrennt. Am Ende ergeben 100 kg Saatgut etwa 35 kg Fasern.

 Zu großen Ballen gepresst und verpackt, werden aus den Baumwollfasern Garne hergestellt. Das bedeutet: Die Baumwolle wird gekämmt, gereinigt und zu einem Faden versponnen. Nun kann das robuste Material zu Textilien aller Art weiterverarbeitet werden.

 Eigenschaften von Baumwollfasern

 In der Mode ist Baumwolle ein sehr beliebter Stoff, der vor allem für T-Shirts,  Stoffhosen , Nachtwäsche oder auch Kleider verarbeitet wird. Sie fühlt sich angenehm auf der Haut an und gilt als sehr hautfreundlich. Doch welche Eigenschaften besitzt Baumwolle noch?

 Baumwolle besitzt eine Faserstruktur, mit der sie leicht Feuchtigkeit aufnehmen und speichern kann, ohne sich feucht anzufühlen. Gerade an warmen Tagen macht sie das zu einer tollen Wahl für Sommerkleidung, [DR5] da sie Luft an die Haut lässt und Schweiß aufnehmen kann. Dies bedeutet im Umkehrschluss jedoch auch, dass Baumwolle langsamer trocknet.

Sie verfügt zudem über eine hohe Festigkeit und Strapazierfähigkeit – auch und besonders im feuchten Zustand –, gleichzeitig aber auch über eine nur geringe Elastizität. Im Gegensatz zu anderen Materialien lädt sich Baumwolle kaum elektrostatisch auf.

 Expertentipp von Francesca:

 Als Baumwolle dürfen nur die Fasern vom Samen der Baumwollpflanze bezeichnet werden. Das sogenannte Internationale Baumwollzeichen dient der eindeutigen Kennzeichnung von Textilien aus reiner Baumwolle. Bei Fasermischungen ist dieses ausgeschlossen.

 Die Eigenschaften von Baumwolle finden Sie hier noch einmal auf einen Blick:
  • Nimmt viel Feuchtigkeit auf und speichert sie

  • Hautfreundlich

  • Formstabil

  • Pflegeleicht

  • Weich und komfortabel

  • Sehr fest und strapazierfähig

  • Lädt sich nicht auf

  • Trocknet vergleichsweise langsam

  • Wenig elastisch

Kategorien

Filtern & Sortieren

  • Sortieren nach:
    Beliebteste zuerst
  • Größe
  • Farbe
  • Marke
  • Produkt-Kategorie
  • Material
  • Länge
  • Stil
  • Preis
  • Ärmellänge
  • Verschlussart

Sortieren nach

Baumwolle(232)

Textilien aus Baumwolle: die Vorteile

 Die Eigenschaften der Baumwolle sorgen dafür, dass aus ihr gefertigte Textilien reißfest, saugfähig und angenehm auf der Haut zu tragen sind. Als atmungsaktiv gilt sie nicht, da sie sich zwar nicht sehr schnell feucht anfühlt, Feuchtigkeit jedoch nur langsam wieder abgibt und etwas langsamer trocknet. Außerdem lassen sich Kleidungsstücke aus Baumwolle ohne Verzierungen oder Drucke bei hohen Temperaturen waschen und bügeln. Besonders praktisch: Sie sind überaus langlebig und trotzen selbst häufiger Reinigung sowie starker Beanspruchung. Kleidungsstücke aus Baumwolle gelten daher als überaus pflegeleicht.

Ob für Hemden, Blusen, Unter- und Nachtwäsche, Kleider oder Jeans: Ihre vielen positiven Eigenschaften machen Baumwolle zur beliebtesten Naturfaser in der Modewelt. Sie wird darüber hinaus zu vielen unterschiedlichen Stoffen weiterverarbeitet. Zu den Bekanntesten gehören zum Beispiel:

  • Cord

  • Denim

  • Fein- und Doppelripp

  • Damast

  • Samt

 Anders als glänzende, leichte Materialien wie Polyester und Seide, laden Baumwollstoffe sich kaum elektrostatisch auf. Sie schmiegen sich darum nicht an den Körper an, sondern fallen locker an ihm herunter. Aufgrund dieser formstabilen Eigenschaft ist Kleidung aus Baumwolle hervorragend dafür geeignet, Körperrundungen zu kaschieren und Ihre Vorzüge in Szene zu setzen, da sie nicht aufträgt.

Da sie unter hohen Temperaturen gewaschen werden können, sind Baumwollstoffe sehr hygienisch und pflegeleicht. Sie können die Kleidungsstücke in der Regel in die Waschmaschine geben und mit Colorwaschmittel waschen. Auch in den Trockner dürfen die meisten T-Shirts und Sweatshirts aus Baumwolle. Achten Sie lediglich darauf, ob sich Verzierungen, Drucke oder sonstige Details auf der Mode befinden. Diese vertragen die Reinigung bei hohen Temperaturen oder die Trocknung im Trockner eventuell nicht. Beachten Sie immer die Angaben auf dem Pflegeetikett, um lange Freude an Ihrer Baumwollbekleidung zu haben.

Doch damit nicht genug: Baumwollstoffe sind auch sehr hautfreundlich. Haben Sie eine empfindliche Haut, ist Mode aus Baumwolle eine gute Wahl, da die Naturfaser der Haut schmeichelt. Ihre Faserstruktur ist sehr flach, wodurch sie sich sehr weich anfühlt und nicht kratzt.

 Baumwolle lässt sich durch spezielle Verfahren veredeln. Möglich ist zum Beispiel, ihr eine noch höhere Festigkeit und mehr Glanz zu verleihen, ihre Elastizität und damit auch ihr Knitterverhalten zu verbessern sowie ihr Einlaufen im Wäschetrockner zu verhindern. Durch die Behandlung mit Silikon können Baumwollstoffe beispielsweise wasserabweisend gemacht werden und mit bestimmten Verarbeitungsmethoden sogar wärmeisolierend, obwohl sie von Natur aus eigentlich nicht dazu neigen. Wird die Wasserfestigkeit erhöht, kann Baumwolle allerdings weniger Feuchtigkeit aufnehmen, da die Fasern undurchlässiger werden.

 Expertentipp von Francesca:

 Durch sogenannte Fasermischungen werden besondere Effekte erzielt. So wird Baumwolle bevorzugt mit Polyester, Polyamid, Viskose oder Modal gemischt. Durch die Beimischung von Polyester und Polyamid werden zum Beispiel ihre Pflegeeigenschaften und die Strapazierfähigkeit verbessert; Viskose und Modal erhöhen hingegen Glanz, Saugfähigkeit und Feinheit der Textilien.

Bio-Baumwolle: die ökologische Alternative 

  Als Naturfaser ist Baumwolle prinzipiell ökologischer als synthetische Fasern, da es sich um einen nachwachsenden Rohstoff handelt, der biologisch abbaubar ist. Jedoch erfordert die Herstellung von Baumwolle eine große Menge an Wasser. So sind zum Beispiel etwa 7.000 bis 29.000 Liter nötig, um ein einziges Kilogramm Baumwolle zu produzieren. Zur Veranschaulichung: Ein Kilogramm entspricht dabei etwa einer Jeans und einem T-Shirt. Aufgrund des hohen Wasserbedarfs der Pflanzen erfolgt der größte Teil des weltweiten Anbaus von Baumwolle auf künstlich bewässerten Feldern.

Als ökologische Alternative zu diesem sogenannten konventionellen Anbau, wird seit einiger Zeit auch Bio-Baumwolle gewonnen und hat Einzug in die Welt der Mode gehalten. Für ihren Anbau wird hauptsächlich Regenwasser genutzt.

Auch im MIAMODA Online-Shop bieten wir Ihnen ausgewählte Kleidungsstücke aus Bio-Baumwolle an. Schauen Sie doch mal vorbei!

 Baumwolle in der Mode – bequeme und modische Looks

Baumwolle wird vor allem für komfortable Mode, aber auch für sportiv-legere und elegante Looks verarbeitet. Zu den Klassikern in der Mode zählen:

  • Sommerliche T-Shirts und klassische Langarmshirts

  • Weiche Pullover und Sweatjacken

  • Locker fallende Kleider und Röcke

  • Trendstarke Jeans

  • Legere Homewear

  • Bequeme Nachtwäsche

  • Wärmende Unterwäsche

  • Kuschelige Bademäntel

  • Pflegeleichte Socken

Neben ihren pflegeleichten Eigenschaften punktet die Baumwolle in der Mode mit ihrer glatten Oberfläche und den vielen Designmöglichkeiten. Ob Animalprint, Allover-Muster oder kräftige Farben – Kleidungsstücke aus Baumwolle können Sie in vielen Varianten entdecken. Baumwollstoffe lassen sich gut einfärben, daher steht Ihnen eine große Bandbreite an Farben und Modellen zur Verfügung. Dabei genießen Sie immer einen hohen Tragekomfort, denn Baumwolle fällt leicht und luftig, nimmt Feuchtigkeit auf und ist sehr weich. Daher werden vor allem Shirts aus Baumwolle gefertigt, aber auch kuschelige Sweatshirts und Sweathosen enthalten häufig die hautfreundliche Naturfaser. Mögen Sie es eleganter, greifen Sie auf unifarbene oder stilvoll gemusterte Jerseykleider zurück, die Sie auch ins Büro ausführen können. Ein Baumwollcardigan darüber und farblich passende Pumps oder Sandaletten runden Ihren Look ab. Aufgrund ihrer hohen Saugkraft ist Baumwolle zudem wie gemacht für Bademäntel. Ziehen Sie ihr Lieblingsmodell aus Baumwolle einfach nach dem Duschen oder Baden über und trocknen Sie sich so ab. Die Frotteeschlingen nehmen viel Feuchtigkeit auf und fühlen sich angenehm flauschig an. Danach schlüpfen Sie in weiche Unterwäsche aus Baumwolle, die Ihre Haut streichelt und bei hohen Temperaturen gewaschen werden kann.

 Expertentipp von Francesca:

Diese Vorteile der Baumwolle lassen Ihr Modeherz in großen Größen sicher höherschlagen:

• Die Naturfaser kann stärkeres Schwitzen verhindern, wenn sie sehr glatt gearbeitet wurde, und zusätzlich Feuchtigkeit vom Körper aufnehmen.

• Die Baumwoll-Qualität trägt sich sehr angenehm auf der Haut und ist auch für Damen mit empfindlicher Haut sehr zu empfehlen, da es sich um ein Naturprodukt handelt.

• Baumwolle ist formstabil – diese Eigenschaft macht sie zu einem idealen Figurschmeichler. Mode aus Baumwolle, insbesondere T-Shirts, trägt nicht auf und behält auch beim Tragen ihre Form.


waiting...

Kontakt
01805-546520²⁾²⁾(14 Cent/Minute a.d. Festnetz; Mobilfunk, max. 42 Cent/Minute, jeweils inkl. MwSt.). Wir sind täglich von 6:00 bis 24:00 Uhr für Sie da - auch an Sonn- und Feiertagen.
SICHER BEZAHLEN
  • Rechnung
  • Raten- zahlung
  • Lastschrift
  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
FOLGEN SIE UNS
SHOPPING APP
  • App Store
  • Play Store
UNSERE PARTNER
Sicher Einkaufen
  • EHI
  • TS
Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. 5,95 € Versandkosten je Bestellung. ¹⁾Alle Größen ein Preis, ausgenommen Wäsche und Bademode